_Die Formel der Mode_I_Hinführung_

_english text below_

_Beim Nachdenken über Mode kommt mir immer wieder die Frage in den Sinn, wie ich Mode verstehen und für mich begreiflich machen kann. Es ist ja so, dass sehr viele Menschen Mode bewusst auswählen und auch deren Aussagen deuten können. Woher kommt das? Welche inneren Mechanismen bringen einen Menschen dazu seinen Style bewusst zu wählen und sich seiner Wirkung nach außen und manchmal sogar seiner Bedeutung bewusst zu sein?

img_1726 (bearbeitet)
Prada_cruise_2019

Mode ist Kommunikation. Aber eben keine verbale. Deshalb kann Mode nie eindeutig sein. Trotzdem drückt man mit dem, was man trägt, beabsichtigt oder nicht, immer etwas aus. Eben diese Unschärfe in der Kommunikation ist ein Gradmesser für die Vitaliät von Kleiderkommunkation. Dabei nimmt Mode eine Doppelfunktion ein. Zum einen dient sie der Verlängerung des „Ich“, das heisst die getragenen Kleidertypen schicken Botschaften an unsere Umwelt, zum anderen weist Mode auch ins menschliche Innere. In diesem Zusammenhang dient sie dazu, dass wir uns in unserer ersten physischen Haut und in der zweiten selbstgewählten und zu gestaltenden Haut, nämlich der Mode, wohlfühlen und so  unserem „Ich“ innere Stärke verleihen.

img_1589 (bearbeitet)
Off White

_The formula of Mode_I_Introduction_

_When thinking about fashion, I always come up with the question of how I can understand fashion and make it comprehensible for me. It is true that many people choose fashion consciously and can also interpret and explain their statements. Where does it come from? What are the internal mechanisms that make persons consciously choose their style and be aware of his or her external impact, and sometimes even its meaning?

img_1588 (bearbeitet)
Vetements

Fashion is communication. But it is nonverbal. That’s why fashion can never be unequivocally. Nevertheless, there is always an expression with what you wear, by meaning or coincidentally. It is precisely this blurring of communication that is an indicator of the vitality of clothing communication. Fashion takes on a dual function. On the one hand, it serves as an extension of the „Ego,“ meaning that the worn types of clothing send messages to our environment, and on the other hand, fashion also points into the human heart. In this context, it serves to make us feel comfortable in our first physical skin and in the second self-selected and fashioned skin, namely, fashion, thus giving ourself inner strength.

IMG_1280 (Bearbeitet)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s